SCADUS (Smart Control And Development Universal Software)

ist ein komplettes Softwarepaket für alle Phasen  des Tests und der Programmierung  in der Elektronikfertigung.

Merkmale
  • bestehend aus Entwicklung, Anwendungen, Test und Ergebnis Verarbeitung
  • Komponenten Testen und Programmieren
  • Diagnostik und Charakterisierung
  • Binning, PASS, FAIL, 256 Software Bins, 16 Hardware Bins (HIF)
  • Quad Multisite Test
  • Modulare und flexible Systemarchitektur
  • Betriebsarten - Supervisor, Engineer und Operator
  • Schnittstellen SPS, PCI-Karten,  IEEE,  Seriell und USB
  • Windows 7, Windows 8.x, Windows 10 optimiert

Systemunterstützung


Auszug aus der Funktionalität von SCADUS

Benutzeranmeldung
Benutzeranmeldung
Die Anmeldung kann als Supervisor, Engineer oder Operator erfolgen. Operatoren können  nur Testprogramme ausführen. Änderungen an Testprogrammen, Parametern oder Grenzwerten sind  ausschließlich im  Engineer-Modus möglich. Die Verwaltung und Darstellung der Oberfläche  erfolgt mit dem User Profile Designer im Supervisor-Modus.
 


 
 
 
 
 
 
 

Programm-Auswahl
Programm-Auswahl

Für eine einfache Programmauswahl ist eine Shell unverzichtbar. Speziell Anwender mit vielen Testprogrammen behalten so den Überblick. Im Supervisor oder Engineer Modus ist die Shell konfigurierbar. Es können eigene Strukturen für Produkte, zu gehörige Varianten und deren Test- programme angelegt werden.

 

 

 

 

Programm-Steuerung
Programm-Steuerung
Die Steuerung der Testprogramme erfolgt über Sequencer. Im Beispiel, werden Parameter und Grenzwerte für die ausgewählte Temperatur eingestellt. Es ist auch möglich die Ausführung von Testschritten ein- oder auszuschalten. Ohne Quell-Code Änderung können Programme auf diese Art flexibel ausgeführt werden
 
Anwendungs-Beispiele
  - Grenzwerte für Produktion und Qualtätssicherung
  - Programmierung, Verify ohne Programmierung
  - Vollautomatischer- oder Manueller Test
  - Programmausführung mit oder ohne Abgleich
  - Produktions- oder Charakterisierungsmodus mit Parametern
 
 
 

Testprogramm-Einstellungen
Testprogramm-Einstellungen
Einstellungen im Testprogramm  werden mit den Test Properties vorgenommen Die  Bearbeitung der Einstellungen erfolgt manuell durch den Benutzer. Test Properties stehen nur im Engineer Modus zur Verfügung.

Anwendungs-Beispiele
  - Testschritte ein- oder ausschalten
  - Grenzwerte ändern oder ausschalten
  - Parameter einstellen innnerhalb der vordefinierten Grenzen
  - Testschritte im Loop Modus bearbeiten
 

 

Darstellung der Messergebnisse
Darstellung der Messergebnisse
Die Darstellung der Ergebnisse erfolgt im Measured Result Display. Im Beispiel wird die Stromaufnahme von vier Prüflingen als Multisite Testergebnis dargestellt. Alle vier Prüflinge werden parallel getestet.
 
 
 
 

Database und Auswertungen
Database und Auswertungen
SCADUS verfügt über eine eigene Datenbank. Die Daten können im CSV- Format (EXCEL)  abgespeichert werden. Vorhandene Datenbanken können beliebig ergänzt werden.  Jeder Prüfling erhält eine fortlaufende Nummer, die durch einen sechsstelligen alpha- nummerischen Vor- und Nachtrag erweitert werden kann. Praktische Anwendungen sind zum Beispiel,  Produktionswoche und eine Lot. Nr. Auf diese Art  und Weise kann jeder Prüfling auch nach langer Zeit eindeutig indentifiziert werden.

Auswertungs-Beispiele
  - Histogramm, Beispiel: Stromaufnahme für die Prüflinge 1-4
  - Graphischer Verlauf der Messergebnisse im Toleranzband
  - Nummerische Statistik, Min.-, Max.-, Mittelwert, Standardabweichung, cgm, cpk
 
 
 

Diagnostik und Charakterisierung
Diagnostik und Charakterisierung
Mit dem integrierten Smooh Plot stellt SCADUS ein Tool für  Diagnostik und Charakterisierung zur Verfügung. Die Darstellung kann 2D oder in 3D erfolgen. Die Schrittweite ist wählbar. Die einstellbaren Grenzen für den Minimal- und Maximal Wert werden zusammen mit dem Parameter definiert.


Anwendungs-Beispiele
  - Fehleranalyse, Charakterisierung
  - Abhängigkeiten von Versorgungs- u. Lastparametern
  - Ermitteln von Wartezeiten

powered by webEdition CMS